Kaninchenstall kaufen

Willkommen zu unserem Kaninchenstall kaufen-Vergleich 2016. Auf dieser Webseite bieten wir dir eine passende Übersicht über verschiedene Kaninchenställe. Außerdem erfährst du was einen guten Stall ausmacht. An dieser Stelle möchten wir aber ausdrücklich darauf hinweisen, dass sich ein solcher Kleintierstall nicht dafür eignet um ein Kaninchen dauerhaft darin zu halten. Ein Kaninchenstall eignet sich lediglich als ruhiger, sicherer Rückzugsort. Damit sich deine Kaninchen optimal wohl fühlen können brauchen sie nämlich genug Auslauf. Darum solltest du dir auch die Seite: Freilaufgehege Kaninchen ansehen.

Top Kaninchenstall kaufen

1. Kaninchenstall Leopold von Serina

Hier kannst du einen Kaninchenstall kaufen

  1. Rückzugsort für 4 Zwergkaninchen
  2. das Dach ist ein wasserdichtes Bitumendach
  3. aus massivem Holz gefertigt mit unbedenklicher Lasur
  4. besitzt wasserdichte Wände und feste Gitterstäbe
  5. herausziehbarer verzinkter Boden
  6. feuerverzinkte Metallbeschläge
  7. beinhaltet 2 herausnehmbare Trennwände
  8. besitzt eingebaute Heurauke

 

 

Jetzt das Angebot auf Amazon ansehen

2. Kaninchenstall von metra

Hasenstall

  1. Rückzugsort für 2 Zwergkaninchen
  2. das Dach ist mit wasserdichter Teerpappe überzogen
  3. aus massivem Kiefernholz gefertigt, imprägniert
  4. besitzt wasserdichte Wände und feste Gitterstäbe
  5. herausziehbarer verzinkter Boden

 

 

 

Jetzt das Angebot auf Amazon ansehen

 3. Kaninchenstall Moritz 2 von nanook

Kaninchenkäfig

  1. Rückzugsort für 2 Zwergkaninchen
  2. das Dach ist mit wasserdichter Pappe überzogen, verriegelbar
  3. aus massivem Holz gefertigt, imprägniert
  4. besitzt wasserdichte Wände und feste Gitterstäbe
  5. verzinkte Metallbeschläge

 

 

 

Jetzt das Angebot auf Amazon ansehen

 

Welche Größe sollte der Rückzugsort haben?

Damit sich dein Kaninchen optimal wohl fühlen kann braucht es nicht nur genug Essen und Wasser, sondern auch genug Platz. Da Kaninchen sehr gesellige Tiere sind sollten sie niemals alleine gehalten werden. Du solltest also einen großen Kaninchenstall kaufen, denn er muss mindestens für 2 Kaninchen reichen. Pro weiterem Kaninchen sollte ein Platz von 1-2 Quadratmetern im Rückzugsort eingerechnet werden. Das gesamt Gehege mit Auslauf sollte natürlich deutlich größer sein. Tendenziell solltest du eher einen zu großen als zu kleinen Kaninchenstall kaufen. 

Hasenkäfig

 

 

 

Tipp: Meistens wird durch bestimmte Perspektiven der Fotos erreicht, dass ein Kaninchenstall größer erscheint, als er eigentlich ist. Achte beim Kaninchenstall kaufen also unbedingt auf die Maße.

 

 

 

Im Kaninchenstall sollte genug Raum für Nagerzubehör, ein Häuschen, einen Knabberzweighaufen, eine Toilette, mehrere Futterstellen, eine Budellkiste, ein Rückzugs- bzw. Schlafbereich, sowie Bereiche zum Rennen und Toben vorhanden sein, denn bei mangelndem Platz und darauf folgender Langeweile können sich Verhaltensstörungen wie Gitternagen entwickeln und das möchten wir natürlich nicht. Besonders junge Kaninchen spielen und rennen gerne. Der Schlafbereich muss so groß sein, dass sich alle Kaninchen nebeneinander legen und kuscheln können.

Kaninchenhaus

Solltest du oft abwesend sein, dann sorge bitte dafür, dass die Kaninchen problemlos zwischen Auslauf und Stall hin- und herwechseln können und immer genug Wasser und Futter vorhanden ist. Auch der Boden sollte genug Platz für viel Einstreu haben, denn die kleinen Nager bevorzugen einen gut isolierten weichen Bodenbelag und noch dazu ist bei viel Einstreu der Untergrund besser vor Urin geschützt. Falls du Treppen für deinen Kaninchenstall kaufen möchtest sollten diese nicht zu steil sein und einen groben Untergrund aufweisen, damit die Tiere nicht hinunterrutschen. Damit sich die Kaninchen nicht aus dem Stall buddeln sollte ein grobes Gitter etwas 10 cm tief in den Boden eingearbeitet werden.

 

Reinigung:

Damit sich deine Fellnasen wohlfühlen sollte immer auf eine ausreichende Hygiene geachtet werden. Deshalb sollte täglich das Wasser ausgetauscht werden. Hierbei empfiehlt sich ein Napf mehr als eine Flasche, da dieser leichter gesäubert werden kann. Außerdem tropfen die meisten Flaschen, wodurch das Einstreu nass wird. Noch dazu kommt, dass das Kaninchen eine falsche Körperhaltung annehmen muss um zu trinken.

Zusätzlich sollte zu altes Frischfutter entfernt werden bevor dieses anfängt zu schimmeln, dies passiert aber erst nach einigen Tagen. Die Toilettenecke im Kaninchenstall sollte am besten täglich gesäubert werden und mit etwas Streu nachgefüllt werden. Damit die Reinigung gut möglich ist solltest du einen Kaninchenstall kaufen, der eine herausziehbare Schublade hat, die am besten nicht aus Holz besteht, da dieses zu schnell durch Schmutz angegriffen wird.

 

 

Auslauf:

Auslauf gehört zu den wichtigsten Punkten der Kaninchenhaltung und darf selbst bei einem schönen großen Stall niemals fehlen. Jedes Kaninchen sollte jeden Tag für mehrere Stunden Auslauf haben. Damit sich die Kleinen so richtig wohl fühlen können auch die Käfigtüren offen gelassen und ein Freigehege darangebaut werden. Allgemein sollten die Kaninchen sowieso viel Auslauf haben, um sich freier bewegen zu können. Noch dazu können sie dann frisches Gras essen. Außerdem haben die Kaninchen die Möglichkeit zu buddeln. Das fördert nicht nur Spaß sondern erhöht zusätzlich den Abrieb der Krallen und sie müssen nicht so oft geschnitten werden. Damit die Kaninchen kein riesiges Tunnelsystem bauen sollten diese ab und zu zugeschüttet werden, aber bitte nur wenn niemand darin ist! Falls man keine Buddelfläche zur Verfügung hat kann man alternativ auch eine Buddelkiste, die mit Sand oder Erde gefüllt ist anbieten. Eine Liste über alles, was du für deinen Kaninchenstall kaufen solltest findest du hier: Liste.

Hase

Falls die Kaninchen in ein Freigehege gesetzt werden, das nicht mit ihrem Kaninchenstall verbunden ist sollte eine Wasserschüssel vorhanden und ein Teil des Geheges vor Sonnenlicht geschützt sein, denn sonst können sich die Tiere einen gefährlichen Hitzeschlag holen. Dazu legt man z.B. eine Decke über eine Hälfte des Außengeheges.

 

 

 

Aufbau:

Es sollte darauf geachtet werden, dass eine verständliche Bauanleitung, sowie Werkzeuge und genug Schrauben mitgeliefert werden oder Zuhause vorhanden sind. Außerdem ist es sehr wichtig, dass vor dem Losbasteln Arbeitshandschuhe angezogen werden, da es sonst vor allem bei Anfängern sehr schnell zu vielen Blasen auf beanspruchten Hautpartien kommt die erst nach Wochen wieder vollständig abgeheilt sind.

 

Die Löcher sollten im Holz leicht vorgebohrt sein und es sollte darauf geachtet werden, dass keine Teile miteinander verwechselt und falsch montiert werden. Falls gehämmert werden muss sollte zwischen zu montierendem Gegenstand und Hammer ein Stück Holz gelegt werden, da sonst der Stall beschädigt wird. Der Kaninchenstall darf keine scharfen herausragenden Nägel aufweisen an denen sich die Nager verletzen können. Insgesamt sollte der Aufbau in 30-40 Minuten vollendet sein. Achte beim Kaninchenstall kaufen auf Reviews anderer Käufer. Falls du mehr wissen möchtest schaue hier: Ratgeber für Kaninchen.

 

Schutz:

Der Außenstall muss allen Wetterbedingungen wie zum Beispiel starker Sonneneinstrahlung, Kälte, Wind, Regen und weiterem Standhalten. Außerdem sollte er aus massivem hochwertigem Holz und nicht aus billigem Pressspahn bestehen. Er sollte nicht nach Chemie riechen und essbar sein, da Kaninchen gerne alles anknabbern.

So baust du den Kaninchenstall winterfest

Frost:
Der Kaninchenstall muss gut genug isoliert sein, damit den Tieren nicht kalt wird. Dazu kannst du z.B. Styopor für deinen Kaninchenstall kaufen. Alternativ kann auch eine Plane bzw. Hülle hinzugezogen werden, wobei auch auf eine ausreichende Belüftung geachtet werden muss. Es sollte immer darauf geachtet werden, dass das Wasser im Käfig nicht gefroren ist.

Regen:
Du solltest am Besten einen wasserdichten Kaninchenstall kaufen. Es sollte vor allem darauf geachtet werden, dass es oben nicht reintropft und dass der Boden vor schrägem Regen geschützt ist, da sonst schnell das Einstreu nass wird und schimmelt, was sehr schädlich für die empfindlichen Pfoten der Kaninchen ist. Deswegen solltest du einen Kaninchenstall kaufen, der mit wasserfestem Lack behandelt wurde oder du streichst ihn selbst.

Fressfeinde:
Es muss unbedingt ein Dach vorhanden sein, damit Raubvögel keine Chance haben und die Bewohner nicht hinausspringen. Das Dach des Hauses sollte nicht zu leicht geöffnet werden können. Außerdem sollte der Draht dick genug sein, damit sich keine Fressfeinde, wie z.B. Marder hindurch beißen können. Vor allem bei Nachwuchs ist dies sehr wichtig, da sich Ratten durch die kleinsten Öffnungen zwängen können und eine sehr große Gefahr für neu geborene Junge darstellen. Marder können sich sogar durch den Boden buddeln, weshalb auch ein guter Untergrund nicht fehlen darf. Hierzu sollte ein Maschendrahtzaun reichen, der ca 10-15 cm tief unter der Erde vergraben wird, damit die Tiere bequem sitzen können.

Sonneneinstrahlung: 
Es ist besonders bei starker Sonneneinstrahlung sehr wichtig, dass genug Schatten im Stall vorhanden ist. Außerdem sollte der Kaninchenstall nicht in der prallen Sonne stehen, da sich sonst Hitze anstaut.

Wind:
Der Kaninchenstall sollte zum Teil winddicht sein, also Stellen aufweisen die vor kalter Zugluft schützen.  Offene zum Wind gerichtete Stellen können bei sehr windigem Wetter mit Isolation versehen werden. Um diesen Punkt abzusichern kannst du Plexiglas für den Kaninchenstall kaufen.

Lärm:
Kaninchen haben sehr empfindliche große Ohren und sollten nicht durch Baulärm, laute Musik oder Straßenlärm gestört werden.

Kaninnchen

 

Sollte ich mein Kaninchen Drinnen oder Draußen halten?

In der Regel sind alle Kaninchenarten zur Außenhaltung geeignet. Sie stammen schließlich vom Wildkaninchen ab, dass selbst den ganzen Winter über draußen verbringt. Im Winter sollten allerdings einige Dinge beachtet werden, denn sehr alte oder kranke Tiere sind oft empfindlicher gegen Kälte und brauchen die richtige Schonung. Außerdem solltest du den Kaninchenstall anpassen oder einen winterfesten Kaninchenstall kaufen.

Die Entscheidung, ob Innen- oder Außenhaltung empfehlenswert ist hängt von vielen Faktoren ab, die unten aufgeführt sind. Zusätzlich dazu möchte ich dir eine persönliche Empfehlung geben. Daraus kannst du dir dann deine Meinung bilden. Doch sieh die Dinge am Besten aus der Sicht deiner Kaninchen und denk daran, was am Besten für sie ist. Denn glückliche Kaninchen sind doch auch ein glücklicher Halter oder? Damit du beim Kaufen nichts falsch machst habe ich hier ein paar Tipps für dich: Kaninchen kaufen.

Kaninchen

Innenhaltung:

Vorteile:

  • Einfachere Reinigung
  • Kaninchenstall auch bei Regen einfach erreichbar
  • Den Tieren wird mehr Beachtung geschenkt

Nachteile:

  • trockene Heizungsluft hat einen negativen Einfluss auf die empfindlichen Atemwege
  • Eventuell verschmutzt das Kaninchen die Wohnung, wenn es aus dem Kaninchenstall springt und nagt möglicherweise Kabel an, was tödlich enden kann, also muss die Wohnung erst kaninchensicher gemacht werden
  • zu glatter Untergrund vor dem Kaninchenkäfig auf dem Kaninchen sich nicht gerne fortbewegen
  • oft fehlende Möglichkeit Krallen abzuwetzen

 

Außenhaltung:

Vorteile:

  • mehr natürliche Reize: verschiedene Geräusche, Gerüche, Temperaturen und wechselndes Wetter
  • besseres Immunsystem, da die Kaninchen mit mehr Erregern in Verbindung kommen
  • immer frische Luft
  • wechselnde Jahreszeiten: Das Kaninchen kann seine natürlichen Zyklen durchlaufen

Nachteile:

  • schlechtere Sicherheit gegen Raubtiere
  • mehr Arbeit im Winter, da der Kaninchenstall angepasst werden muss
  • zum Teil nachteilige Umweltbedingungen die dem Kaninchenstall und seinen Bewohnern schaden können

 

Empfehlung: Außen-Kaninchenstall kaufen

Für den Halter ist ein Kaninchenstall im Haus zwar angenehmer, falls möglich sollten Kaninchen aber immer draußen gehalten werden, da dies mehr ihrer natürlichen Umgebung entspricht und für mehr Abwechslung und Spaß im Alltag der kleinen Nager sorgt. Auslauf sollte in beiden Fällen jeden Tag vorhanden sein. Mehr zur Haltung findest du hier: Artgerechte Haltung.

Falls du nicht das gefunden hast, was du suchst oder dich weiter informieren möchtest kannst du dich gerne hier umsehen: Kaninchenstall kaufen.

Außerdem möchte ich dir diesen Blog empfehlen: http://lieblingsmoehre.blogspot.de/. Dort findest du weitere schöne Tipps zum Umgang mit Kaninchen.